ACHTUNG! Wichtige Informationen zur aktuellen Lage weiter unten auf der Startseite!

   

Das Berufliche Schulzentrum Technik "Gustav Anton Zeuner" kann auf eine 80-jährige Tradition der beruflichen Ausbildung in Deutschland verweisen.

In seinem heutigen schulischen Profil haben die Schularten Berufsschule, Berufsgrundbildungsjahr, Fachschule und Fachoberschule ihren festen Platz gefunden.

In diesen Schularten werden derzeit ca. 1900 Schüler von ca. 80 Lehrern/-innen in den Berufen der Kraftfahrzeugtechnik, den industriellen und handwerklichen Berufen der Metalltechnik sowie der Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik ausgebildet. Dabei sind besonders der Industriemechaniker, Zerspanungsmechaniker, Anlagenmechaniker und der Kraftfahrzeugmechatroniker zu benennen. Darüber hinaus kann man den Berufsabschluss als Fluggerätmechaniker/-in und Technischer Produktdesigner/-in erwerben.

Der erfolgreiche Abschluss der Fachoberschule gestattet, an Fachhochschulen aller Fachrichtungen zu studieren und den akademischen Grad "Diplomingenieur (FH)" zu erwerben. Dieser Bildungsgang wird ebenso in Teilzeitform für berufstätige junge Menschen angeboten.

Die Fachschule für Technik in den Fachrichtungen Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik sowie Fahrzeugtechnik führen als eine berufliche Weiterbildung zum "Staatlich geprüften Techniker". Deren hauptsächlicher Einsatz ist in der mittleren Managementebene zu sehen.

Aufgrund dieses Ausbildungsspektrums verfügt das Berufliche Schulzentrum im gewerblich-technischen Bereich über eine starke regionale, wie überregionale Bedeutung.

Die Flexibilität der inhaltlichen Gestaltung der Ausbildung macht es zu einem attraktiven Partner für die Industrie und das Handwerk.

 

  

 

 

Szymanski  

Schulleiter  

 

 

Aktuelle Information!! (Stand 10.09.2020)

 

Bitte beachten Sie, dass im Gebäude eine Mund-/Nasenbedeckung getragen werden muss!

 

Schulfremde Personen haben sich nach Betreten des Gebäudes im Sekretariat der Schulleitung (Zimmer 17 / Edg.) zu melden.

 

 

Elternbrief von Herrn Staatsminister Christian Piwarz zum Schuljahresbeginn 2020/2021

 

 

Informationen zur Beschulung ab dem Schuljahr 2020/2021
 
Gemäß den Festlegungen des SMK soll in allen Schularten mit Beginn des Schuljahres 2020/2021 der Regelbetrieb wieder aufgenommen werden. Für alle Auszubildenden erfolgt die Beschulung entsprechend der Klassenzuordnung gemäß den im Blockplan regulär ausgewiesenen Unterrichtswochen.
  
Um eine Beschulung im vollen Klassenverband zu ermöglichen, entfällt im Unterricht und bei schulischen Veranstaltungen das Mindestabstandsgebot von 1,50 m. 
 

Im Regelbetrieb besteht grundsätzlich die Schulbesuchspflicht. Eine Befreiung von Schülerinnen und Schülern vom Präsenzunterricht aufgrund eines erheblichen gesundheitlichen Risikos ist durch ein ärztliches Attest nachzuweisen und der Schule vorzulegen. Die betroffenen Schüler erhalten ein Angebot für häusliche Lernzeit.

Schüler, die nachweislich mit SARSCoV-2 infiziert sind oder Symptome (Husten, Fieber, Durchfall, Erbrechen) erkennen lassen, dürfen die Schule nicht betreten.

Wer die Schule betritt, hat sich unverzüglich die Hände gründlich zu waschen oder zu desinfizieren.

Sollten im Schuljahr 2020/21 zeitlich begrenzte lokale und regionale Schulschließungen durch die Gesundheitsämter verfügt werden, wird der Unterricht in Form von häuslicher Lernzeit entsprechend den Erfahrungen aus dem Schuljahr 2019/20 fortgesetzt.

Über weitere organisatorische Hinweise zum Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen werden die Schüler am ersten Unterrichtstag informiert.  
   
© 2011-2020 - BSZ für Technik "G. A. Zeuner"

Deutschlandweit einmalig!!!dresden pin deutschland

Bei uns am Beruflichen Schulzentrum für Technik könnt Ihr an einem!! Standort die Fachoberschule in ihren 3 Formen

absolvieren.

Ihr schafft für Euch die Voraussetzungen für ein Studium  

  • im gewerblich-naturwissenschaftlichen Bereich oder
  • für die Bereiche Sozialpädagogik/Pflege/Gesundheit.